Menu

OTV-Verbandstag 2024

Der Ostdeutsche Textilreinigungs-Verband lädt vom 19.04. bis 21.04.2024 in das brandenburgische  Göhren-Lebbin am Fleesensee zum Verbandstag ein. Es erwartet Sie ein gewohnt abwechslungsreiches Tagungsprogramm mit interessanten Gesprächen mit Kollegen, Lieferanten und Freunden der Branche.

Wir starten unseren Verbandstag am Freitagabend mit einem Abendessen in dem Restaurant „Orangerie“ im Schlosshotel. Nach der eigentlichen Tagung am Samstagvormittag werden wir den Verbandstag mit einem gemütlichen Abendessen in der Genusswerkstatt Fleesensee ausklingen lassen. Dazwischen wird es ausreichend Raum geben, die zahlreichen Freizeitaktivitäten auf der Anlage und in der Umgebung zu nutzen.

Im zur Anlage gehörenden BEECH Resort Fleesensee (Am Kalkberg 1, 17213 Göhren-Lebbin) haben wir ein Abrufkontingent eingerichtet! Buchungen für die Übernachtung können unter dem Stichwort „OTV 2024“ bis zum 26.01.2024 per E-Mail unter: schloss.meetings@fleesensee.de oder telefonisch unter +49 (0) 39932 8010 3400 direkt beim Hotel getätigt werden.

Die Veranda Apartments mit einem Schlafzimmer kosten:
  • 130,00 € zur Einzelbelegung pro Apartment / Nacht
  • 150,00 € zur Doppelbelegung pro Apartment / Nacht
Sollten Sie anstatt der Doppelbelegung eine Drei- oder Vierfachbelegung benötigen, können Sie die ausziehbaren Klappcouches verwenden, welche in jedem Apartment zur Verfügung stehen. Hierfür wird kein Aufpreis berechnet, sondern lediglich für die entsprechenden Frühstücksgäste einen Aufschlag der wie folgt aussieht:
  • Kind 0 – 2 Jahre: kostenfrei
  • Kind 3 – 6 Jahre: 9,00 € pro Tag | Kind
  • Kind 7 – 12 Jahre: 14,00 € pro Tag | Kind                
  • Ab 13 Jahre: 22,00 € pro Tag | Kind               
Auf Einzelanfrage sind auch Apartments mit zwei vollwertigen Schlafzimmern verfügbar.

Eine kostenfreie Stornierung der Zimmer ist bis zum 05.04.2024 möglich. Bei kurzfristiger Stornierung oder Änderungen behält sich das Hotel vor, Ausfallkosten in Höhe von 90% des Zimmerpreises in Rechnung zu stellen.

Bitte melden Sie sich bis zum 26. Januar 2024 über folgenden Link zum Verbandstag an.
Tagungsanmeldung

Positionspapier zum Wiederhochfahren der Wirtschaft veröffentlicht

Obwohl der Textilhygiene in Zeiten einer Viruspandemie eine Schlüsselrolle zukommt, haben die Maßnahmen gegen die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie in der Textildienstleistungs-Branche zu teils existenziellen wirtschaftlichen Einbußen geführt. Die Politik muss die Bedürfnisse der Wäschereien und Textilservice-Unternehmen in den Fokus nehmen, damit sie ihrer Verantwortung für Hygiene und den Schutz der Arbeitnehmer gerecht werden können, ohne dabei selbst in Gefahr zu geraten.

Der DTV hat ein Positionspapier zu den staatlichen Maßnahmen für einen Neustart der Wirtschaft veröffentlicht, um die Belange der Branche gegenüber den politischen Entscheidungsträgern in Berlin sichtbar zu machen. Der Verband fordert in diesem Papier vier zentrale Maßnahmen für die Betriebe: Anerkennung der Systemrelevanz der Branche, unbürokratische Liquiditätshilfen für Unternehmen, Beschleunigung des Widerhochfahrens der Wirtschaft und die Förderung textiler Mehrweglösungen.

Der DTV hat das Positionspapier über seine politischen Kontakte in Berlin sowie über die Dachverbände textil+mode und ZDH an die Bundesregierung gesendet. Zudem hat der Verband eine Pressemitteilung zum Positionspapier veröffentlicht.

Wechsel in der Geschäftsführung

Der geschäftsführende Vorstand des OTV hat im Nachgang des Verbandstages beschlossen, dass der bisherige stellvertretende Geschäftsführer Daniel Dalkowski zum Geschäftsführer des Verbandes berufen wird. Der bisherige OTV-Geschäftsführer Andreas Schumacher möchte sich künftig stärker auf seine Aufgaben als Geschäftsführer des Bundesverbandes DTV konzentrieren und übergibt nun an Daniel Dalkowski.

Beide hatten bereits gemeinsam - mit Unterstützung der Geschäftsstelle in Bonn – die Geschäftsführung neu aufgestellt. Daniel Dalkowski hatte zudem bereits die beiden vergangenen Verbandstagungen intensiv begleitet und war in allen wichtigen Themen eingearbeitet, zuletzt hatte er den überwiegenden Teil der Geschäftsführungsaufgaben übernommen. Seit Mitte April hat er zudem ein Büro in Berlin bezogen und kann dort die Interessen der ostdeutschen Textilpflegebetriebe direkt vor Ort vertreten. Im Bonner DTV-Büro wird sich auch weiterhin das bewährte Team aus Daniel Fuchs (Organisation der Veranstaltungen und Mitgliederbetreuung) sowie Claudia Falk und Mara Sola (Buchhaltung) um die Mitgliederbelange kümmern. Der OTV-Vorstand bedankte sich herzlich bei Andreas Schumacher für die Unterstützung während der Umstellungsphase.

Vorstand und Geschäftsführung freuen sich darauf, gemeinsam die Interessen der OTV-Mitglieder zu vertreten. In den kommenden Jahren soll dabei insbesondere das Thema Ausbildung angegangen werden. Darüber hinaus sollen in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband neue Seminarthemen entwickelt werden.

Imagekampagne

Ausbildung

Wir suchen ständig Nachwuchs als Textilreiniger/innen für unsere Mitgliederbetriebe.

Mitglieder

Finden Sie den passenden Wäschereibetrieb in Ihrer Nähe.

Kontakt

SIe haben Fragen zum OTV? Hier finden Sie alle wichtigen Kontaktinformationen.